Michelrieth > Nav2 > Krankheit und Heilung im Universellen Leben

Krankheit und Heilung im "Universellen Leben"

Anweisungen zum Schutz vor Strafe sind einem Protokoll zu entnehmen, welches aus dem Umfeld des "Universellen Lebens" stammt. Protokolliert wurde ein "Heilertreffen 6.2.83".

Die Ursache aller Krankheiten läßt sich nach der Lehre des "Universellen Leben" stets auf menschliches Fehlverhalten zurückführen. Menschliches Fehlverhalten ist es nach UL-Ideologie auch, Krankheiten eine reale Existenz zuzudenken.

In der UL-Lehre wird "Christus, der innere Arzt und Heiler", anderen Heilungsmethoden konträr gegenübergestellt.

Selbst für schwere Krankheiten kursieren in der Sekte "Universelles Leben" äußerst fragwürdige Empfehlungen, die angeblich aus dem Geist Gottes offenbart wurden.

Durch freundliche Worte zu den einzelnen Organen sollen diese bewegt werden können, ihre Funktionen pflichtgemäß zu erfüllen.

"Glaubensheilung" verspricht das magische Handeln der "wahren Christusheiler" im Universellen Leben.