Michelrieth > Nav2 > UFOs > UFO-Mairadi

"Auch die Brüder aus teilmateriellen Bereichen des Universums dienen im Erlöserwerk des Sohnes Gottes"

Die folgende Zitatencollage entsprang einer Broschüre des „Heimholungswerkes Jesu Christi", aus dem das "Universelle Leben" hervorging. Laut einer Bestelliste des Heimholungswerkes enthält die genannte Schrift, in der ein Außerirdischer namens "Mairadi" spricht, "grundlegende göttliche Offenbarungen". Die Broschüre trägt den Titel: "Auch die Brüder aus teilmateriellen Bereichen des Universums dienen im Erlöserwerk des Sohnes Gottes"

 


 

"Diese Schrift soll einen kurzen Einblick in ein großes Bergungsgeschehen geben, an dieses sich viele Menschen und Wesen angeschlossen haben, um Jesus Christus zu dienen und die allumfassende Einheit der Schöpfung wieder herzustellen." (aus dem Vorwort)



"Für die Wahrheit der in dieser Schrift gegebenen Erläuterungen, die wie alles aus dem Geiste sinngemäß erfaßt werden müssen, verbürgt sich vor Gott, Unserem Herrn, Geistlehrer Bruder Emanuel, der Cherub der Göttlichen Weisheit." (aus dem Vorwort)



"Hier geht es über Telepathie. Hier geht es über Telepathie." (Seite 1)



"Gott zum Gruß, liebe Schwester. Mein Name ist Mairadi. Über Telepathie sind wir uns bekannt." (Seite 30)



"Alle, die meine Botschaft lesen, können mich Mairadi nennen. Ich komme nicht aus euerer Milchstraße, sondern aus fernen Welten..." (Seite 7)



"Unser Wohnplanet hieß ursprünglich Chuli. Der Planetenälteste ist Maiami. Deshalb wird unser Planet Maiami-Chuli genannt." (Seite 31)



"Wir haben uns ... zur Aufgabe gemacht, für unsere Geschwister auf der Erde zu sorgen, weil die große Umwandlungszeit nahe bevorsteht. Bevor diese jedoch in Aktion tritt, werden über die Menschheit große Kriege und Katastrophen hereinbrechen und die Erde erschüttern." (Seite 2f.)



"Sobald die übergroßen Umwälzungen beginnen, die vor allem nach dem Erscheinen eueres Meisters einsetzen werden, kommt für uns die Hauptaufgabe. Durch telepathische Kraft bergen wir in einer Strahlungsglocke nicht nur Menschen, sondern auch Seelen aus den Reinigungsebenen und Teilseelen aus den Tierreichen. Wir holen diese u.a. aus diesem Sonnensystem heraus, um sie zu ruhigeren Welten zu bringen." (Seite 4)



"Wir können euch jetzt nur warnen und uns auf die kommende Zeit, auf die Bergungsaktion vorbereiten." (Seite 12)



"Wenn wir von unserem Stützpunkt abheben, dann achten wir genau auf die Einstrahlung der Sonne. Wir begeben uns auf die Umlaufbahn des äußersten Planeten des Sonnensystems, indem wir durch Gedankenkraft die entsprechende Scheibe am Raumschiff in Rotation versetzen. Zuerst geschieht dies ganz langsam, dann immer stärker..." (Seite 33)  



"Wir lenken unsere Raumschiffe über die Magnetströme und die elliptischen Bahnen der Planeten, denn alles beruht auf Gravitation." (Seite 12)



"Je mehr wir uns der Erdanziehung nähern, desto mehr Teller am Raumschiff sind in Aktion." (Seite 34)



"Unsere Raumgleiter bestehen aus bestimmten Metall-Legierungen, die wir durch unsere Gedankenkraft bestrahlen und immer wieder euerer Sonne zuwenden und dadurch magnetisieren." (Seite 27f.)



"Wir lassen unseren Raumgleiter in einem gewissen Abstand von der Erde stehen. Magnetische Kräfte halten ihn. Wenn die Zeit reif ist, werden wir auf dieser Erde auch landen. Ich weiß, daß bei euch gesagt wird, daß schon viele Raumgleiter gelandet seien. Das stimmt. Diese kommen aus anderen Bewußtseinsbereichen." (Seite 28)



"Außerdem zwingen wir keinen euerer Piloten zur Landung, indem wir sie blenden usw. Wenn sich ein Flugzeug unserem Gleitstrahl nähert, dann kann es sein, daß der Pilot durch die rotierenden Metallscheiben unseres Raumschiffes geblendet wird, wir jedoch tun keinem Menschen etwas Böses, ganz im Gegenteil, wir wollen helfen." (Seite 11)



"Viele von euch haben ... gehört, daß es verschieden konstruierte Raumgleiter gibt. Die einen sind länglich, die anderen oval, wieder andere rund. Die Bauweise entspricht den jeweiligen Bewußtseinsgraden unserer Brüder in den verschiedenen Galaxien..." (Seite 6)



"Mein Raumschiff ist eine Scheibe, es sieht mehr einer inkarnierten Seele ähnlich, die sich aus ihrem irdischen Körper durch eine erhöhte Schwingungszahl herauskatapultiert. Das scheibenähnliche Raumschiff ist momentan der schnellste und höchstentwickelte Raumgleiter, da es von sehr weit entfernten Milchstraßen kommt." (Seite 8)



"Ein Mensch kann [in einen Raumgleiter] eintreten. Er wird allerdings vorher durch unsere Gedankenkraft magnetisiert, das heißt, wir übertragen ihm eine Schutzhülle. Durch diese Magnethülle ist es uns möglich ihn über telepathische Kräfte anzuziehen und mit in den Raumgleiter zu nehmen." (Seite 28)



"Es werden auf euerem Planeten von Sternenbrüdern Menschen kleine Wegstrecken mitgenommen. Sie untersuchen an ihnen wie weit die telepathischen Kräfte reichen. Das heißt, sie experimentieren, indem sie ihre telepathischen Kräfte an einem verschatteten Menschen messen. Sie prüfen, bis zu welchem Belastungsgrad die Seele noch auf Telepathie anspricht..." (Seite 10)



"Wir bereiten unsere Nahrung aus Pflanzen, hauptsächlich aber besteht sie aus Obst. Gerade bei den Pflanzen wählen wir sehr sorgfältig aus." (Seite 20)



"Bei uns beträgt die sonnenarme Zeit etwa 8-14 Lichttage. Diese können mit eueren Tagen nicht verglichen werden. Nach dieser lichtarmen Zeit, in der wir schlafen, sind wir wieder geistig voll aktiv." (Seite 21)



"Wir erkennen immer deutlicher, daß wir unsere Raumgleiter mit zusätzlichen Geräten ausstatten müssen." (Seite 37)